Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

Veranstaltungskalender

Im Veranstaltungskalender können Sie sich einfach und schnell das von Ihnen gewünschte Angebot aussuchen. Es ist auch möglich, über die Suchfunktion aus den Kategorien Jugendbildung, Fortbildung, Internationales oder Wettbewerbe auszuwählen.

Für eine verbindliche Anmeldung nutzen Sie bitte unsere jeweiligen Anmeldeformulare, die Sie in folgenden Links finden.

Weitere Informationen zu den Bildungsangeboten des LJBW (z.B. Inhouse-Schulungen) erhalten Sie bei den Bildungsreferentinnen in der Geschäftsstelle.

Sylvia Schöne (schoene_at_ljbw.de) Tel: 0351/4242094, oder Antje Krauße (krausse@ljbw.de) Tel.: 0351/ 42750778

Anmeldeformulare und Informationsblätter

Internationale Jugendarbeit

Anmeldung Internationale Jugendbildung

Eine Anmeldung für internationale Fachkräftetreffen o.ä. bitte über das Formular für Fortbildungen.

Datum
Beginn
Veranstaltung
Datum:10.11.2021
MI(N)Teinander Sachsenweitere Informationen folgen
Datum:10.11.2021 bis 11.11.2021
Systemische Intervention und Prävention - Block 4In Schule stellt sich nicht die Frage, ob es Konflikte gibt, sondern vielmehr die Frage wie professionell damit umgegangen und ob es gelingt alltägliche Konflikte für soziales Lernen zu nutzen. Der pädagogische Alltag erfordert deshalb ein professionelles und systematisches Konfliktmanagement: Es berücksichtigt alle Konfliktbeteiligten sowie weitere relevante Akteure, wie beispielsweise Eltern, Jugendamt und Polizei, fördert die Teambildung und etabliert eine konstruktive Konfliktkultur. Diese Fortbildung richtet sich an Lehr-/Fachkräfte in der schulischen Bildungs- und Erziehungsarbeit, die im Tandem Jugendhilfe und Schule teilnehmen möchten.
Datum:13.12.2021 bis 15.12.2021
Systemische Intervention und Prävention - Block 5In Schule stellt sich nicht die Frage, ob es Konflikte gibt, sondern vielmehr die Frage wie professionell damit umgegangen und ob es gelingt alltägliche Konflikte für soziales Lernen zu nutzen. Der pädagogische Alltag erfordert deshalb ein professionelles und systematisches Konfliktmanagement: Es berücksichtigt alle Konfliktbeteiligten sowie weitere relevante Akteure, wie beispielsweise Eltern, Jugendamt und Polizei, fördert die Teambildung und etabliert eine konstruktive Konfliktkultur. Diese Fortbildung richtet sich an Lehr-/Fachkräfte in der schulischen Bildungs- und Erziehungsarbeit, die im Tandem Jugendhilfe und Schule teilnehmen möchten.