Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

Internationale Arbeit

Wir verstehen uns als Schnittstelle zwischen international agierenden Organisationen und lokalen pädagogischen Einrichtungen in Sachsen, welche das Anliegen der naturwissenschaftlich-technischen Bildung und des interkulturellem Lernens verbindet. Naturwissenschaftliche und technische Interessen von Kindern, Jugendlichen und Multiplikatoren können Anknüpfungspunkt für vielfältige interkulturelle Begegnungen und Lernprozesse sein. Dabei können wir auf ein großes internationales Netzwerk von Organisationen, Partnern und Institutionen stützen.

Schwerpunkte unsere Arbeit sind:

  • Projekte im Kontext unseres naturwissenschaftlich-technischen Profils des internationalen Kinder- und Jugendaustausch im In- und Ausland,
  • Internationale Seminare und Fachaustausch für Multiplikatoren und Mitarbeiter der Jugendarbeit,
  • Fachberatung, Unterstützung, Beantragung und Abrechnung von Projekten der deutsch-französischen Zusammenarbeit,
  • Aufbereitung und Publizierung von Erfahrungen der internationalen Jugendarbeit und Mitwirkung in Gremien der internationalen Organisationen (MILSET und FIPD)

Aktuelle internationale Projekte

Europäischer Freiwilligendienst (EVS)

Der EVS ist Teil des ERASMUS+-Programmes der Europäischen Union, welches jungen Menschen einen Freiwilligendienst im Ausland ermöglichen möchte. Der LJBW ist akkreditierte Aufnahme- und Entsendeorganisation im Programm und konnte bereits einer Vielzahl an Jugendlichen ihren Traum vom Auslandsaufenthalt ermöglichen

EXPO Science International - Abu Dhabi (22.09. - 28.09.19)

2019 richtet das Abu Dhabi Centre for Technical and Vocational Education and Training (ACTVET) die Expo Science International in den Vereinigten Arabischen Emiraten zum zweiten Mal aus. Bei dieser internationalen Begegnung haben Jugendliche die Möglichkeit, ihre Projekte zu wissenschaftlich-technischen Fragestellungen vorzustellen und mit ca. 2000 anderen Teilnehmenden aus aller Welt in Erfahrungsaustausch zu treten. Neben kulturellen Höhepunkten wie der Nacht der Nationen enthält das Programm ebenfalls Möglichkeiten, Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Die Schüler_innen werden während der gesamten Reise von pädagogischen Fachkräften betreut. Der LJBW stellt eine Delegation aus Sachsen und Baden-Württemberg (natec) zusammen.

Teilnahmebedingungen:
- Reisedauer 22.09. – 28.09.19
- Mindestalter 13 Jahre
- Vorstellen eines eigenen (bzw. im Team) wissenschaftlichen / technischen Projektes
- aktive Teilnahme an der Nacht der Nationen
- eigene Auslandskrankenversicherung
- (Kinder-)Reisepass (noch 6 Monate gültig, nicht vorläufig, kein Einreisestempel aus Israel)
- Freistellung von der Schule (schriftliche Bestätigung durch LJBW)
- Teilnahmegebühr für Reisekosten, Unterkunft, Vollverpflegung, Programmkosten:
600 € bei Anmeldung bis 28.02.19
700 € bei Anmeldung bis 30.04.19
Die Teilnahme wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Anmeldung fristgemäß: bei Antje Krauße: 0351 42750778 oder krausse@ljbw.de
Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.
Cossebauder Straße 5 01157 Dresden www.ljbw.de

EXPO Sciences - allgemein

Die EXPO Sciences sind jährlich stattfindende multilaterale Jugendbegegnungen, bei denen sich naturwissenschaftlich-technisch interessierte Kinder und Jugendliche aus allen Teilen der Welt treffen, um sich gegenseitig ihre Projekte vorzustellen, zu fachsimpeln und natürlich gemeinsam verschiedenste Freizeitaktivitäten zu erleben...

Abgeschlossene und wiederkehrende Projekte internationaler Arbeit

EXPO Science Europe - Gdynia (16. - 22.07.18)

Die diesjährige EXPO Science Europe führt die sächsische Delegation nach Polen. Gemeinsam mit anderen naturwissenschaftlich oder technisch interessierten Kindern und Jugendlichen verbringen sie spannende Tage in Gdynia