40. Internationaler Spielmobilkongress 2012 - LJBW e.V.
Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

40. Interantionaler Spilmobilkongress 2012

 ‚Highlight' des Jahres 2012 war der 40. Internationale Spielmobilkongress, den der LJBW in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spielmobile e. V. organisierte. 196 Teilnehmende aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg, Rumänien, Polen, China und Kanada trafen sich zur feierlichen Eröffnung des Spielmobilkongresses in den Technischen Sammlungen Dresden.

Den ersten fachlichen und dennoch unterhaltsamen Input zum Thema Informatik gab hier Uwe Geisler (Famity), der zeigte, wie man auch mit Einsen und Nullen Spaß haben kann. ‚Lernst du jetzt oder spielst du schon?', fragte Ina Schenker (Evangelische Hochschule Dresden) als eine von drei Referent_innen am Vormittag des zweiten Kongresstages und lud damit die Teilnehmenden ein, über das Spiel als existenzielles Phänomen des Lernens und der menschlichen Entwicklung nachzudenken. Weitere fachliche Inputs boten Dr. Christian Mueller-Goldingen (Technische Universität Dresden - Institut für Klassische Philologie) mit seinem Vortrag ‚Spiel – Wissen – Wissenschaft' und Pierre Harrison aus Kanada, Projektleiter von PLAYLearnThink, der auf unterhaltsame Art und Weise seine Erfahrungen als ‚Wissenschafts-Kommunikator' vorstellte. Komplettiert wurde der Fachtag in den Räumen der HTW Dresden durch eine Podiumsdiskussion zum Thema ‚Bildung ist kein Kinderspiel?!' sowie einen Markt der Möglichkeiten, der neben ersten Workshop- Angeboten bereits viele praktische Anregungen für das Fachpublikum bot.

Biologisches, Physikalisches, Luftiges, Erfinderisches oder Astronomisches – in zehn verschiedenen Workshops trafen sich die Teilnehmenden am Freitag an den unterschiedlichsten Orten zum Erfinden, Entdecken und Forschen.

Seinen Ausklang fand der Kongress bei Live-Musik und Gesprächen, wo auch der Staffelstab an die nächsten Ausrichter des Spielmobilkongresses 2013 in Hamburg übergeben werden konnte.