Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

Den Werkstoffen auf der Spur - Science Camp mit der TU Dresden13. bis 17. Februar 2017

Vom 13. bis 17. Februar fand unser Science Camp in Zusammenarbeit mit der TU Dresden statt. Die Teilnehmenden erlebten 5 spannende Tage an ihren Forschungsstationen und bei außergewöhnlichen Exkursionen.

Exkursionen im Überblick:

  • Institut für Luft- und Raumfahrttechnik – Der WIndkanal: „Windschnittige“ Autos, Sportgeräte und Gebäude – hier werden sie getestet
  • IFW Dresden – Supratrans II, ein auf supraleitenden Magnetlagern basierendes Transportsystem
  • Besichtigung und Demonstrationsstart des Ausbildungskernreaktors (AKR-2) – der modernste Ausbildungskernreaktor  Deutschlands

Die Forschungsstationen:

Forschungsstation 1 - Altes Eisen neu betrachtet – wie Werkstoffuntersuchungen helfen können, historische Bauwerke zu sanieren

Untersucht wurden Stahl- und Gusseisenteilen von historischen Bauwerken z.B. genietete Profilstähle, geschmiedete Dachnägel (100 und 350 Jahre alt) sowie eine Badewanne aus Gusseisen.

Forschungsstation 2 - Faserverbundwerkstoffe – Werkstoffgrundlagen, Herstellung und Konstruktion

Faserverbundwerkstoffe wurden bis in die Einzelwerkstoffkomponenten genau betrachtet, durch Handlaminieren selbst hergestellt und in praktischen Versuchen auf ihre besonderen Eigenschaften untersucht.

Forschungsstation 3 - Bakterien und ihre Hüllproteine

Experimentiert wurde mit verschiedenen Bakterienkulturen (z.B. Goldclusterherstellung sowie  Fluoreszensmikroskopie und Rasterelektronenmikroskopie).

 

Eine Auswertung des Camps sowie Bilder von den Forschungsstationen und Exkursionen finden Sie demnächst im Bereich Angebote/ Jugendbildung

 

 

 

Kontakt und Information:

LJBW e.V., Cossebauder Str. 5, 01157 Dresden

Sylvia Schöne (Bildungsreferentin), schoene@ljbw.de, 0351-4242094

TU Dresden, Prorektorat für Universitätsplanung, Stabsstelle Diversity Management

Dr. Sylvi Bianchin (MINT-Koordinatorin), sylvi.bianchin@tu-dresden.de,

0351-46339759