Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

FIRST® LEGO® League - Regionalwettbewerb Dresden

Die FIRST® LEGO® League (FLL) ist ein weltweit stattfindender Wettbewerb, bei dem Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren Aufgabenstellungen jährlich wechselnder Themen kreativ bearbeiten. Dabei geht es neben Teamwork und Forschungspräsentationen auch um die Konstruktion und Programmierung eines autonom agierenden Roboters.

 

Was ist die FIRST® LEGO® League?

FIRST® LEGO® League (FLL) ist ein Förderprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführen möchte, um ihnen den Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern zu erleichtern und sie frühzeitig für einen Ingenieur- oder IT-Beruf zu motivieren.

Ziel ist es:

  •     Kinder und Jugendliche für Wissenschaft und Technologie zu begeistern
  •     den Teilnehmenden Teamgeist zu vermitteln
  •     Kinder und Jugendliche anzuspornen, komplexe Aufgaben mit kreativen Lösungen zu bewältigen


Der Wettbewerb kombiniert den Spaß an Technik und Wissenschaft mit der spannenden Atmosphäre eines Sportevents. Die Kinder und Jugendlichen arbeiten wie echte Ingenieure innerhalb eines Teams an einem gemeinsamen Thema und sie planen, programmieren und testen einen vollautomatischen Roboter, der eine knifflige Mission meistern soll. Sie haben die Möglichkeit, wertvolle und praktische Erfahrungen in der Arbeit mit komplexen Technologien zu sammeln und ihre Problemlösungsfähigkeiten zu verbessern - und das alles mit einer Menge Spaß und Fantasie!

Weitere Informationen zur FLL entnehmen Sie bitte dem offiziellen Video und der Webseite der FLL.

Wie läuft die FIRST® LEGO® League ab?

Der Wettbewerb besteht aus den Kategorien:

  • Teamwork
  • Robot-Design
  • Forschungspräsentation
  • Robotgame

Für jede FLL-Saison gibt es ein festes Thema - nach "Trash Trek" 2015/16 ist es in dieser Saison "Animal Allies".

Anfang September werden das Thema für die Forschungspräsentationen und Aufgabenstellungen für das RobotGame veröffentlicht. Ab dann haben die Teams Zeit, entsprechende Lösungen zu finden und ihre Präsentationen vorzubereiten.

Es gilt also, eine Forschungspräsentation zum Themenschwerpunkt zuerstellen sowie einen LEGO-Roboter zu kreieren, der auf einem Spielfeld vorgegebene Aufgaben lösen kann.

Begonnen wird "regional" mit den Regionalwettbewerben. Die Gewinner-Teams qualifizieren sich jeweils für die nächste Wettbewerbsstufe.

Der Regionalwettbewerb in Dresden

Der LJBW ist seit vielen Jahren Regionalpartner des Hands on Technology e.V. (Koordinator der FLL in Zentraleuropa)  und organisiert für die Region Dresden den Regionalwettbewerb.

Jeweils im November eines jeden Jahres findet dieser Ausscheid statt, zu dem bis zu 16 Teams aus Dresden und Umgebung antreten. Diesmal lautete das Thema "Animal Allies".

 

Die Saison 2016/2017 

Der Regionalwettbewerb Dresden fand in diesem Jahr am 26.11. statt und begrüßte insgesamt 10 Teams.

 

Ergebnisse:

  • Gewinner "Teamwork" - Team "afra007" (Gymnasium St. Afra Meißen)
  • Gewinner "RoboterDesign" - Team "SAP Rocket" (Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden)
  • Gewinner "Forschungspräsentation" - Team "SAP Rocket" (Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden)
  • Gewinner "RobotGame" - Team "SAP Rocket" (Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden)
  • Gewinner "Sonderpreis der Jury" - Team "SAP Robot Galaxy Junior" (Hans-Erlwein-Gymnasium Dresden)

FLL-Champion in Dresden und somit qualifiziert für das "Semi-Finale Nordost": SAP Rocket

Alle Ergebnisse sind auch auf der Homepage der FLL abrufbar