Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

SmartMaterial-Camps 2017

Smart Materials - so wie z.B. Drähte mit Memory-Effekt - haben längst den "Erprobungsstatus" verlassen und sind bereit, in Industrie, Architektur oder Medizin zur Anwendung zu kommen. Als "Intelligente Materialien" werden demnach die Materialien bezeichnet, deren Eigenschaften durch die aktive Zufuhr einer Energie beeinflusst werden können.

Die SmartMaterial-Camps sind Teil eines Gesamtprojektes "Perspektivenlabor smart materials – Technikkommunikation neu denken", welches gemeinsam mit den Technischen Sammlungen Dresden, der Kunsthochschule Berlin Weißensee und dem Fraunhofer­‐Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik gestaltet wird.

 

Camp 1: PAPER BEASTS - Muskeldraht, Arduino und Papier

 

09. bis 13. Oktober 2017

Draht mit Gedächtnis, ein bisschen Arduino und eine Menge Papier und schon bewegt sich was? 5 Tage lang experimentierten neun Jugendliche mit sogenannten Formgedächtnislegierungen (FGL)

FGL-Drähte sind smart materials, die bei Wärmeeinfluss ihre Form verändern.

Nach einem Einführungsworkshop im Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik hatten die Teilnehmenden Zeit, im DLR_School_Lab der Technischen Sammlungen Dresden eigene Ideen für computergesteuerte Kreaturen umzusetzen.

Am letzten Tag fand im Turm-Cafe der Technischen Sammlungen Dresden die öffentliche Abschlusspräsentation statt. Die Ergebnisse des Camps werden außerdem 2018 teil einer Ausstellung in den TSD sein.

 

Das nächste Camp in den Winterferien 2018 trägt den Namen "Noisemaker" und wird sich mit einem weiteren smart material beschäftigen - der Piezokeramik.

 

Weitere Informationen:

Sylvia Schöne, schoene@ljbw.de, 0351 4242094

 

 

Impressionen Einführungsworkshop

Bau der Paper Beasts

Ergebnisse