Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

Fachgespräch Internationale Arbeit

Die Teilnehmenden des Fachgespräches Internationale Arbeit konnten trafen sich am 6. April 2016 in den Räumen des Kinder- und Jugendhauses INSEL in Dresden.


Für den Inputvortrag konnte der Leiter des Europäischen Jugend Kompetenz Zentrum Sachsen-Anhalt „GOEUROPE!" gewonnen werden, der mit seinen Ausführungen zu Strategien und Vorgehensweisen im benachbarten Bundesland die sächsischen Akteur_innen inspirierte und zu spannenden Diskussionen anregte. Christian Scharf stellte zu Beginn verschiedene Thesen und Instrumente vor, die – richtig umgesetzt – nicht nur die Zahl der Maßnahmen selbst steigern können, sondern auch die Jugendlichen der Region zur Teilhabe animieren. So wurden hier z.B. die bessere Qualifizierung von Fachkräften oder die Aufbereitung von Informationsmaterial sowie eine individuelle Beratung benannt. Auch die im Anschluss vorgestellten digitalen "Belohnungssysteme" regten die sächsischen Fachkräfte zu Diskussionen an.


Ein Großteil der dabei besprochenen Thematiken konnte in der zweiten Hälfte des Fachgespräches Silvia Beckert - Mitarbeiterin der Kampagne UFERLOS – in ihren Vortrag einbinden. In einer gemeinsamen Schwerpunktsammlung wurde deutlich, welche Erwartungen Träger internationaler Maßnahmen an die Kampagne haben und welche Unterstützung am meisten benötigt wird. Dabei kristallisierten sich die Qualifizierung von Fachkräften und Ehrenamtlichen sowie eine dringend notwendige Lobbyarbeit für die Internationale Arbeit heraus.

Das Fachgespräch Internatiuonale Arbeit soll im Jahr 2017 fortgesetzt werden.