Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

2. Deutsch-tunesische Jugendbegegnung 10. bis 16. Juli 2017

 

"Youth Science Exchange - Technology meets Handcraft" lautete der Titel der deutsch-tunesischen Jugendbegegnung 2017 in Weißwasser.

15 Jugendliche zwischen 13 und 21 Jahren trafen sich zu dieser Begegnung, um neue Länder und Kulturen kennenzulernen, aber auch um mit Gleichgesinnten ihren Interessen nachzugehen. Die beteiligten Jugendlichen sind technikbegeistert und beschäftigen sich in ihrer Freizeit mit Digitalisierung, Programmierung oder Roboterbau. Einen Teil der deutschen Gruppe bildeten  zwei Jugendliche aus Afghanistan. Die Integration junger Asylsuchender ist seit 2016 Bestandteil unserer internationalen Science Camps.

In der Begegnung widmeten sie sich neben der Erkundung von Land und Leuten, einer Vielzahl von Exkursionen und Freizeitaktivitäten auch einer individuellen Projektidee. Ziel der gemischten Gruppen war es, eine Idee zu generieren, wie man einen hölzernen Roboter konstruieren und bauen kann. Dazu sollen mit einfachen Mitteln Mini-Computer und einfache Roboter entstehen.

 

 

Die Ergebnisse wurden am letzten Begegnungstag im Energieklassenzimmer in Weißwasser der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Begegnung ist ein STEAM-Projekt -  die Kombination aus science, technology, energeering, art und math - Kompetenzen, die auch im gesamten Projekt gefragt sind und gefördert werden.

Partnerorganisationen:

 

Die 2. Deutsch-tunesische Jugendbegegnung 2017 wird gefördert von ERASMUS+.

 

Impressionen von den Workshops und der Dresden-Exkursion