Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

2. Deutsch-tunesische Jugendbegegnung 10. bis 16. Juli 2017

"Youth Science Exchange - Technology meets Handcraft" lautet der Titel der deutsch-tunesischen Jugendbegegnung 2017 in Weißwasser.

16 Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren treffen sich zu dieser Begegnung, um neue Länder und Kulturen kennenzulernen, aber auch um mit Gleichgesinnten ihren Interessen nachzugehen. Die beteiligten Jugendlichen sind technikbegeistert und beschäftigen sich in ihrer Freizeit mit Digitalisierung, Programmierung oder Roboterbau. In der Begegnung werden sie sich neben der Erkundung von Land und Leuten, einer Vielzahl von Exkursionen und Freizeitaktivitäten auch einer individuellen Projektidee widmen. Ziel ist es, in gemischten Gruppen eine Idee zu generieren, Lösungsansätze und entwickeln und letztendlich in die Tat umzusetzen.

Dazu sollen mit einfachen Mitteln Mini-Computer und einfache Roboter entstehen. Die Ergebnisse werden am letzten Begegnungstag der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Begegnung ist ein STEAM-Projekt -  die Kombination aus science, technology, energeering, art und math - Kompetenzen, die auch im gesamten Projekt gefragt sind und gefördert werden.

Ziel der Begegnung ist neben den Zielen bürgerschaftlichen Engagement, Toleranz und Interkulturellem Lernen auch die Entwicklung von Schlüsselkompetenzen, der Austausch über Chancen und Risiken zunehmender Digitalisierung sowie die Lobbyarbeit für mehr Anerkennung nicht-formaler und informeller Lernprozesse. Die Projektpartner LJBW und AJST sind in der außerschulischen/ nicht-formalen naturwissenschaftlich-technischen Jugendbildung tätig.

Partnerorganisationen:

 

Kosten: 80 Euro

Anmeldung und Information bei: Sylvia Schöne, schoene@ljbw.de, 0351 - 4242094

 

Das Projekt ist bereits die zweite Begegnung dieser Art. 2016 fand eine deutsch-tunesische Jugendbegegnung zum Thema "Energy for our future" erfolgreich statt. Aufgrund der dabei gesammelten Erfahrungen und entsprechend den Wünschen der Teilnehmenden aus der Abschlussevaluation 2016, haben die Projektpartner LJBW und AJST beschlossen, eine zweite Begegnung mit einem neuem Themenfeld durchzuführen.