Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

MI(N)T-einander - Wege zu einer gemeinsamen MINT-Bildung in Sachsen

Am 12. und 13. Mai fand die zweite Fachtagung MI(N)T-einander in Dresden statt.

Programm / Flyer zur Veranstaltung

Die Schwerpunkte der Fachtagung waren:

1. Vernetzung von Akteuren der außerschulischen MINT-Bildung
Akteur_innen und Interessierte der außerschulischen Jugendbildung im Bereich Naturwissenschaft und Technik trafen sich, um sich kennenzulernen und in den Fachaustausch zu treten. Spannende Diskussionen, konstruktive Netzwerkarbeit und neue Impulse wurden gegeben.
 
2. mehr Mädchen in MINT
Wie lassen sich mehr Mädchen für den MINT-Bereich begeistern? Warum ist das eigentlich so wichtig? Welche Projekte funktionieren bereits? Neben fachlichen Inputs zu diesen Themen gab es Möglichkeiten, Fragen zu diskutieren und sich intensiv damit in Workshops auseinanderzusetzen.
 

Für fachliche Inputs und Diskussion konnten wir zwei erfahrene Akteurinnen gewinnen:

Martina Forstreuter-Klug
Stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung in Baden-Württemberg (natec) und Referentin der Geschäftsleitung der experimenta Heilbronn

Susann Pilath
Koordinatorin Gleichstellung und Professorinnenprogramm an der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Das Tagungsdokumentation zum Downoad finden Sie hier.

 

Impressionen von MI(N)Teinander 2017